Ein Licht

November 23, 2018

 

 

 

 

Advent - eine Zeit, in derzeit frühesten Kultur die Rückkehr des Lichts gefeiert wird. Manchmal Tage lang, manchmal nur kurz, und immer am 21. Dezember. Ein Licht am Ende eines sehr intensiven Jahres, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen gefordert hat (und fordert!). 

 

Das Licht - ein Symbol, eine Entscheidung, eine Lebensart

 

Das Licht als Symbol steht für Klarheit, Werte, Prinzipientreue, erwartungslose Demut, Freude, Wärme, Lachen...

 

Das Licht als Entscheidung einen von zwei Wegen zu beschreiten. Und schlußendlich Licht als Lebensart.

 

Während es sehr oft leicht fällt, sich für "Gut oder Böse" zu entscheiden, ist dem eigenen Licht zu folgen noch eine ungewohnte Situation. Doch es wäre schön, wenn möglichst viele Menschen den Weg gehen, der ihnen entspricht:

den Beruf wählen, der zu mir passt

den Lebensraum wählen, der zu mir passt

so essen, leben, entscheiden, wie es zu mir passt - mir entspricht

 

Der eigene Weg scheint manchmal mühsamer, beschwerlicher, unklug. Im Vergleich mit dem gewohnten steigt "der Traum" schlecht aus. 

 

Mein Vorschlag: wechseln Sie die Perspektive. Wenn Sie Gewohntes mit Gewolltem vergleichen und Ihr Traum immer verliert, dann kann es sein, dass Sie sich bewusst auf die Probleme und Verluste konzentrieren. Das ist menschlich - den Traum zu leben bedeutet die Komfortzone des Gewohnten zu verlassen und kann auch all unsere Urängste zu Tage befördern. 

 

Doch wenn Ihr Traum ans Tageslicht drängt, haben Sie auch Tage, an denen etwas .... fehlt. Eine starke Sehnsucht, eine starke Traurigkeit erfasst Sie, weil nie das passiert/ das eintritt, was Sie erhoffen, ersehnen. Eiscreme, Alkohol, Tabletten oder Fernsehen helfen das Gefühl abzutöten. Allerdings löst man damit nichts. 

 

Nehmen Sie dieses Gefühl (Traurigkeit, Sehnsucht, Wut...) und stellen Sic sich vor wie es wäre, wenn die Sehnsucht gestillt, die Traurigkeit gewichen ist. 

 

Fühlen Sie es!

 

Was genau haben Sie getan, um das zu erreichen? Wie sind Sie an diesen Punkt angelangt? Schauen Sie aus dem Zustand der Fülle, aus dem Punkt in der "Zukunft" zurück auf die Dinge die Sie getan und die Schritte die Sie gesetzt haben. 

 

Wenn Sie die glückliche Zukunft spüren, formen Sie einen möglichen Weg um von Ihrer aktuellen Zwickmühle zu befreitem Sein zu gelangen. 

 

Warum das wichtig ist?

 

Sie allein zählen, sind wertvoll und wichtig. Vor allem auch: genug. Sie - wie sie wirklich sind - sind genug. Ihr Weg ist immer möglich, wie das Leben sonst widersinnig wäre. 

Und es ist wichtig, weil es ein Kind in Ihrer Umgebung gibt, dessen Licht jemand versucht zu dimmen. 

 

  • "Wenn Du nur besser in Mathe wärst..."

  • "Natürlich gehst Du studieren!"

  • "Sei lieb, sonst..."

  • ...

  • ...

  • ...

 

Sie können die Hoffnung für dieses Kind sein. Die Inspiration, das Licht in der Dunkelheit. 

 

Kinder sind resilient. Manchmal reicht ein Fünkchen um sie weiter machen zu lassen. 

 

Sie wissen nicht was Ihr Leben für andere bedeutet, wen Sie berühren, wen retten. Doch seien Sie versichert, dass Sie auf viele wirken, auch die, die Sie nicht wahrnehmen. 

Wäre es nicht schön die Inspiration für ein Kind zu sein?

Please reload

Empfohlene Einträge

Do you have to hit the bottom line?

June 12, 2016

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

November 23, 2018

March 28, 2018

Please reload

Archiv