7 Tricks für schwierige Gäste

August 2, 2017

 

 

https://pixabay.com/en/aisle-beach-celebration-ceremony-1854077/

 

Der Traumtag, das Traumkleid, die Traumkulisse. Sie haben es sich verdient, dass es Ihr Tag ist, dass alles so läuft, wie Sie sich das wünschen und vorstellen. Aber was tun, wenn es den einen oder anderen Gast gibt, der mit der Hochzeit, der Verbindung, der Planung nicht glücklich ist? Sich ungewollt einmischt, womöglich am Hochzeitstag in Tränen ausbricht?

 

Tipp 1: Klar kommunizieren

Bitte keine Fotos, bitte keine Spiele, bitte kein Brautstehlen - 98% Ihrer Gäste werden Ihre Wünsche berücksichtigen und sich nicht einmischen. 

 

Für die übrigen 2% lesen Sie weiter. 

 

Tipp 2: Aufmerksamkeit

Nicht auf den Problemgast, sondern das Problem. Wenn man sich bewusst macht, wer schwierig ist und wie sich das zeigen wird, ist das schon die halbe Miete. Dann wählen Sie eine der passenden Strategien, wie in den nächsten Beispielen beschrieben, um locker und beschwingt zu bleiben.

 

Tipp 3: Mut

Es erfordert Feingefühl und Mut, die richtige Gästeliste zu erstellen. Es ist in Ordnung, entfernte Verwandte nicht einzuladen. Auch entfernte Menschen, also Menschen, mit denen man keinen Kontakt hat, weil man es nicht möchte. Fühlen Sie sich nicht verpflichtet, die Erna-Tant einzuladen, wenn Sie nicht mit ihr können. Stimmen Sie Ihr Vorgehen mit Ihrem Partner ab, und bleiben Sie Ihrer Linie treu. Wenn Ihre Mutter anruft und sagt, dass Erna einzuladen ist, dann sagen Sie Ihr: “Danke für Deinen Hinweis, Mama. Paul und ich haben uns darauf geeinigt und gestalten diesen Tag nach unseren Vorstellungen. Tante Erna ist nicht eingeladen.”

 

 

Tipp 4: Keep them busy - Kleine Mithilfe

 

Für die Aufgeregten, Aufgelösten und die Kinder, was tun? Kleine Aufgaben halten uns davon ab, uns in den überwältigenden Emotionen zu ergehen. Etwas koordinieren, die Blumen prüfen, einen Gast empfangen hilft. Es hilft auch, dass jemand den Blick in Richtung Himmel richtet, wenn Emotionen überkochen. 

 

Kinder, deren Eltern wenig Zeit haben, weil sie selber Teil der Hichzeitsgesellschaft sind, sollten nicht alleine gelassen  werden. Irgendwer wird sich schon darum kümmern? Sie sind ja so brav? Nicht wenn ihnen langweilig ist, sie hungrig sind, der andere sie haut. 

 

 

Tipp 5: Ablenken und überwachen 

Wenn Sie jemanden haben, dessen Zuspruch zum Alkohol problematisch werden kann, sollten Sie gut überlegen, ob die Person auch beim Essen dabei sein soll. Es gibt so viele Teile der Zeremonie, dass es verständlich wäre, nur zur Kirche zu laden. Wenn das nicht geht, informieren Sie die Kellner und das Barpersonal, der Person wenig zu trinken zu geben, sie warten zu lassen. Den Drink mit Wasser und Eis zu versetzen. Sie können auch mit der Alkoholplakette arbeiten und ergänzend darauf achten, dass für den Ernstfall ein starker Mann zur Verfügung steht, der ohne viel Aufhebens eine Lösung findet. 

 

 

Tipp 6: Umlenken und ignorieren

Sie schweben auf einer Wolke. Sie sind so glücklich, dass Sie endlich in das gemeinsame Leben starten. Strahlen Sie das aus, nützen Sie das. “Ich bin so happy, dass es mein Tag wird und freue mich, dass Du mich so unterstützt.” Das bringt die meisten dazu zu sagen “Ja, eh… aber.” “Danke, dass Du mich unterstützt.” Lächeln, grinsen, weggehen. 

 

Für die Profis, die es einfach wissen, weil sie eben erst geheiratet haben, weil sie aktuell ihre eigene Hochzeit planen oder schon auf 75 anderen Festen waren, werden nie schweigen. Diese Menschen haben keine Macht über Sie - es ist IHR Tag. Also hören Sie nicht hin, schweifen Sie gedanklich zu Ihrer Hochzeitsreise oder zu den schönen Schuhen oder Ihren Partner. Wenn Sie eine Katze habe, wissen Sie, wie das geht. Nur die Ruhe. Der Sturm wird sich legen. Und Sie machen, worauf Sie beide, als Hochzeitspaar, sich geeinigt haben. 

 

Tipp 7: Hilfe

Man wird begrüßt, beglückwünscht, zum Tanzen aufgefordert - und dann auch noch von allen bestürmt? Personal, Fotografen, Gästen mit Fragen? Und dann sollen Sie noch koordinieren, wann der Kuchen gebracht wird, wie die Gästegeschenke zu verteilen sind, wo man denn ein Pflaster für das offene Knie findet und, und, und…

Freunde mit Planungstalent und Feingefühl, eine Ansprechperson für Ihre Gäste, ein Profi. An Ihrem Tag sollten Sie genießen und den Kopf frei haben. 

 

——————————————————————————————————————————

Verena Radlingmayr 

Planung, Coaching, Events

info@emc4success.com
+43-699-150 19756

www.emc4success.com

Please reload

Empfohlene Einträge

Do you have to hit the bottom line?

June 12, 2016

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

November 23, 2018

March 28, 2018

Please reload

Archiv