Evolution in die Isolation?

June 5, 2016

Vom richtigen Platz und von wahren Wurzeln
 

 


W o h E R bin ich? Wo bin ich zu Hause, woher führt mein Weg und wohin?
 
Entwicklung, und nichts anderes bedeutet Evolution, ist Antrieb der Just-Do-it-Generation. Entwicklung bringt Erfolg, bringt Freiheit – und manchmal auch Einsamkeit oder gar Isolation. Der Sieger bleibt allein? Ist der Preis zu hoch? Oder sehen wir nicht alle Alternativen?

In dieser Zeit, in der wir leben – ist alles möglich. Was wir kannten, wird aufgelöst, was wir aufbauten, wird durchgerüttelt und worauf wir uns verließen verläßt uns.

Just do it war einmal

Manchmal hat man in all dem Trubel nur noch ein Gefühl: dass einem die Felle wegschwimmen. Doch der Schein trügt.

Nie war es so einfach wie jetzt, sein Leben selbst zu gestalten. Allerdings – und darin liegt der Unterschied zur „Just do it“ Kultur der vergangenen Jahrzehnte, brauchen wir dazu ein stabiles Fundament und absolute Ehrlichkeit.

Was sind die Zutaten?

Ein innerer Auftrag, Prinzipien, Prinzipientreue, Akzeptanz statt Toleranz, Hingabe und die Bereitschaft sich selbst immer wieder zu prüfen.

Natürlich läßt sich kaum etwas in so wenigen Worten erschöpfend zusammenfassen – aber die Richtung, die uns diese Zutaten zeigen, sind unser Rüstzeug. Individuen, die sich einer Sache verschreiben, bleiben sich immer treu – aber müssen aufhören, alleine zu sein. Denn Freiheit ist nicht gleichbedeutend mit Isolation und auch nicht mit selbstgewählter Einsamkeit.

Gilden – ein Netz von Individuen

Früher galten Gilden als Gruppen, in denen sich Meister ihres Faches verbanden. Heute verbindet man mit dem Ausdruck nur all zu leicht elitäre Vereine mit unterschiedlichsten Motiven.

Der zweite gängige Ausdruck ist das Netzwerk, ein dritter wäre Seilschaften. Im Vergleich zur Gilde ist ersteres schwächer, zweiteres zu sehr auf die Vorteile einer Gruppe bedacht.

Seit jeher folgt die Menchheit einem Prinzip, das all die Jahrtausende überdauert, da es unser Antrieb ist: Entwicklung. Aktuell schließt man aus vielen verschiedenen Faktoren, dass die Menschheit wieder einen Sprung macht. So entdeckten russische Wissenschafter um Garjajev, dass unsere DNS, vereinfacht gesagt, wie ein Computerchip DAten speichert und das Programm dazu der menschlichen Sprache ähnelt. Gefunden wurde auch DNS für Intuition – etwas, worauf sich vor allem Trendforscher, Sales und Manager verlassen können müssen. Alle Fakten zu kennen reicht nicht.

Auch wir kennen derzeit nicht alle Fakten, die Entwicklung ist vielversprechend. Manche Menschen deren Gehirn bereits nachweislich mehr Regionen aktiviert hat, können nicht mehr als Laune der Natur abgetan werden, da die Anzahl zu signifikant ist. Die Folgen: verbesserte Sinne, mehr Wissen, mehr Kompetenz. Kinder, die mehr wissen als ihre Eltern und ein Grundverständnis mitbringen, um das man sie beneiden könnte.

Das heißt, ähnlich dem Bild des aufrechten Gangs gibt es nun eine Entwicklung, die weniger sichtbar ist, doch nicht weniger einschneidend.

Menschen, die bereits einen Teil dieser Evolution hinter sich haben, stehen mit beiden Beinen fest im Leben, sind nicht besser als andere. Sie arbeiten, haben Familie, Freunde und sind ein wertvoller Teil einer Gemeinschaft. Welches Bild einem auch besser gefällt: die Pille in Matrix oder das Höhlengleichnis – danach ist alles anders und zurück geht nun einmal nicht. Manchmal kann man nicht fassen, wie groß die Unterschiede sind, wie groß die Diskrepanz ist zwischen dem, was die einen wollen, wie sie sind – und wie die anderen.

Doch manche sind einsam. Einsam, weil ihnen ihre Freiheit und ihre Individualität wichtig sind und sie daher schwer Zugang zu Gruppen finden – oder gar keinen Zugang möchten.

Wenn diese Menschen endlich begreifen, dass das Gegenteil von Gruppenich nicht Einsamkeit, dass ein Bündnis die Gleichartigkeit nicht voraussetzt, dass nicht die Andersartigkeit, sondern der Gleichklang der Seele der gemeinsame Nenner ist, werden sie das Geschenk annehmen können. Die Ritter der Tafelrunde waren starke Individuen und stark im Verbund.

Die Aufgabe kann nicht sein, eine neue, losgelöste Elite zu sein, sondern sie muss sein, die Brücken zu jenen, die es schaffen können, offen zu halten. Ein Mitglied der Gilde muss ein Individuum sein, mit Stärken, Schwächen, Fehlern. Aber nicht allein.

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Do you have to hit the bottom line?

June 12, 2016

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

November 23, 2018

March 28, 2018

Please reload

Archiv