Wasser

Wasserkraft tanken: Fieberbründl und der Zugang zur Heilquelle

Wasser, das Element, das uns die meisten Rätsel aufgibt, gibt uns auch die meiste Hilfestellung. Wir alle wissen um die bezaubernde Wirkung, die ein Schluck Wasser nach einer langen Durststrecke hat. Die Krankheit, die uns plagte, die Ängste, die wir fühlten, die Freude, die wir empfinden – all das nährt, klärt und ermöglicht das Wasser. 

Wasserfall in Neuseeland

Wasser hat auch Heilkraft. Seit vielen tausend Jahren wissen Menschen um die heilende Wirkung von heißen Bädern, von kalten Güssen, und von besonderen Quellen, zu denen wir Zugang gewährt bekommen haben. 

Eine dieser besonderen Quellen ist Fieberbründl – eine Marienquelle in der Steiermark. Seit die ersten Wasser aus einer Quelle mitten im Wald emporstiegen, fanden die Menschen zu ihr. Fanden Heilung, Linderung, Erlösung. Heilige Maria, bitte für uns. 

Doch wie kommt der Zauber in die Quelle? Wie kommt die Heilung in den Menschen? Was kann jeder von uns tun, um Zugang zu den Kräften zu bekommen, die wir an jenen Orten, den mystischen, tragenden, bezaubernden, anziehenden suchen? 

Zuerst, machen Sie Frieden mit der Kirche. Viele Quellen, die den Menschen helfen wollen, sind nun der römisch-katholischen Kirche zugeordnet, doch auch andere Glaubensgemeinschaften prägen Heilplätzen gerne mit ihrem eigenen Stempel. Und das ist auch okay, denn diese Gemeinschaften tun einiges für den Erhalt dieser Plätze. 

Wenn eine solche Quelle zu Ihnen spricht, das Wasser Sie anzieht, dann nehmen Sie das Geschenk an, das Ihnen gereicht wird. 

Und bedenken Sie, dass eine hohe Macht, ein Wesen von Energie und Potential diese Quelle speist, und Sie zu sich berufen hat. Dieses Wissen wird Sie leiten und Ihnen helfen intuitiv die richtigen Schritte zu setzen. Verhalten Sie sich so, dass Sie der Macht gerecht werden. 

Denn die Magie ist launisch, wählerisch- einmal da, einmal nicht. Wie bei Schrödingers Katze. Nur wer die Magie erbittet, sie einlädt und sich ihrer würdig erweist wird im Wasser die Kraft finden, die man sucht. 

In Fieberbründl wird die Magie der Mutter Maria, eine sanftmütige, akzeptierende, geduldige Energie Sie rufen und Sie haben die Möglichkeit von ihr zu lernen. Sie erhalten Hilfe, Wissen, all den Zauber, den Sie brauchen.

Maria steht für Sanftmut und Geduld. Zwei Tugenden, die aktueller sind denn je. Zwei Tugenden, deren Bedeutung erklärt werden soll. Was ist Sanftmut? Was ist Geduld? 

Geduld ist die Fähigkeit, trotz Widerstandes, Verzögerungen und Entbehrungen nicht angstvoll oder wütend zu werden. In steten Schritten voranzugehen und sich durch Hindernisse nicht abbringen zu lassen. Mit einem Lächeln in den Augen, dem Glimmer von Hoffnung, der aus dem Wissen um die Verbundenheit stammt, dem Vertrauen in das Leben, geduldig zu warten, bis die Zeit kommt. Den Bereich zu formen, den man formen kann. Und den anderen in Gottes Hände zu legen. Die Kontrolle aufzugeben und Schritt für Schritt weiter zu gehen. Mit dem Fluss.

Und Sanftmut, diese edle Tugend, die das Himmelreich öffnet, ist eine Gesinnung, die Raum greift und frei macht. Sanftmut braucht den Mut zu Freundlichkeit, zu Rechtschaffenheit, zu Besinnung und Contenance und dabei die unbedingte Hingabe an eine Sache. Sie ist eine Geisteshaltung, der man durch Taten und Worte Ausdruck verleiht. Weder zu viel Zorn noch zu wenig.

Damit diese Energien für Sie da sind, damit die Wasser des Lebens und der Quell der Heilung in Ihnen sprudeln, bedenken Sie die manierliche Haltung, die sie dieser Qurlle, dem Platz entgegenbringen. 

Seine Sie ruhig, achtsam – auch auf andere Anwesende. 
Bleiben Sie liebevoll.

Bedanken Sie sich, indem Sie einen würdigen Ausgleich schaffen.